RHCP Antennen vs LHCP Antennen

Nachricht
Autor
chipsundgrips
Founder
Founder
Beiträge: 26
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 11:46
Danksagung erhalten: 2 Mal

RHCP Antennen vs LHCP Antennen

#1 Beitragvon chipsundgrips » Mo 11. Jan 2016, 11:24

hier mal zur Erbauung der "Test" des Users Patrick zum Thema RHCP Antennen vs LHCP Antennen unter besonderer Berücksichtigung der gültigen Theorie verschiedener Polarisationsebenen und wie man alles in der Mikrowellen Physik verstrubbeln kann

hier die Frage:
bevor ich neue Antennen bestelle habe ich eine Frage zu meinem Versuchsergebnis welches ich nicht verstehe:

ich hab ein paar CL & SPW Antennen ohne Markenname, dazu eine ImmersionsRC mini Flat, zwei der CL & SPW und die Flat sind RHCP , die anderen sind LHCP. Ich habe nun alle möglichen Kombinationen gemischt und versucht
herauszufinden welche den besten Empfang hat, dabei ist mir aufgefallen das es völlig egal war ob die eine Antenne RHCP und die andere LHCP war, auch bei der Flat sehe ich keine Unterschied ob auf dem Tx eine RHCP oder LHCP montiert ist.
Einzig die SPW auf dem Tx scheint mehr Leistung zu bringen, da bei allen Kombinationen ein besseres Bild zur CL sichtbar war.

Woran liegt das? ich dachte dass man RHCP & LHCP nicht mischen darf weil man einen erheblichen Verlust hat?

Gruss Patrick

und hier die Antwort:
Hallo Patrick
tja
Mikrowellen-Physik ist schon was Besonderes, ich versuche mal, es etwas populär-wissenschaftlich zu erklären:
generell gilt:
LHCP nicht mit RHCP mischen, sonst kommt ein rechn. Ergebnis auf der Übertragungsstrecke von bis zu -23dBi zustande: das ist manchmal gewünscht, manchmal nicht
Deine Beobachtungen passen zu folgenden Zuständen in der Praxis:
Die Übertragungsstrecke wrd in Nahfeld und Fernfeld unterteilt: im Nahfeld kommt es zu sog Übersprechen der Kanäle auf Grund von mangelnder Trennschärfe der RX Eingangstufen und von Übersteuerung des TX VideoEingangs...ein bekanntes Problem: im Nahfeld haste noch ein Bild auf Kanal 8 und auf K 1..nur ist nur einer der "richtige", der andere s.o.

Im Nahfeld ist die Polarisationsebene auch wurscht...also s.o.
hinzu kommt:
es gibt die "reine" physikalisch saubere RHCP oder LHCP Polarisation sowieso ( nicht nur ) im ChinaAntennenbau nicht: das liegt an der lausigen Geometrie-Treue dieser Bierdosendeckel gestanzten Antennenbratlinge und ähnlicher Versuche, die auch noch nie einen Meßplatz gesehen haben

ergo: ist die Antenne geometrisch unsauber gerechnet und gebaut, hat man eine Mischform von LHCP und RHCP...bzw mit linearen Anteilen...Ergebnis s.o.
hinzu kommt: der Effekt sauberer Polarisationsebenen Trennung ist bei Patch Antennen meist nur in der Werbung vorhanden, oder höchstens die ersten 200m, dann arbeiten die Dinger linear d.h. es ist der Patch egal ob LHCP oder RHCP : es kommen eben nur bis -3dBi Polarisationsverlust herum, Empfang geht trotzdem ganz gut ..s.o.

baut man anständige RHCP Kombi für CL und SPW Bauform, kann man mit 25mW auf 2000m ohne Richtantenne weit kommen ...sagen die Piloten
Vorausgesetzt der TX sendet die 25mW und der RX hat wenigstens -90dBm Empfindlichkeit auf dem benutzen Kanal
Leider haben die handelsüblichen TXe Ausgangsleistungsschwankungen von 40-60% pro Kanal und den RXen geht es ähnlich: man muss also den Reichweitentest mit jedem TX Kanal machen und dann mit dem RX wiederholen: an besten ohne RX Antenne durch die Pampa latschen, dann muss man nicht so weit laufen.

Also.
lass Dir von einem guten Antennenbauer ein Paar CL/SPW bauen, das sollte "weiter" helfen
Guten Flug


Der Antennenbauer
PeteR
Ich bin kein Händler/Gewerbetreibender: bin pens. Dipl.Ing. der DLH: baue als Privatmann für die FPV Piloten Präzisionsantennen und verdiene mir als Ruheständler ein kleines Taschengeld für meine Fliegerei nicht zum Broterwerb

chipsundgrips
Founder
Founder
Beiträge: 26
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 11:46
Danksagung erhalten: 2 Mal

Re: RHCP Antennen vs LHCP Antennen

#2 Beitragvon chipsundgrips » Mi 13. Jan 2016, 13:18

dazu fällt mir noch auf:
die Tests haben im Gebäude offenbar stattgefunden:
auf Grund der mannigfaltigen Reflexionen an Mauern usw..da dreht sich jedesmal die Polarisation in irgendeinem Winkel um...deshalb kann man keine vernünftige Aussage zu Polarisations Trennung von Antennen oder gar Leistungsfähigkeit der Übertragungsstrecke treffen


Der Antennenbauer
PeteR
Ich bin kein Händler/Gewerbetreibender: bin pens. Dipl.Ing. der DLH: baue als Privatmann für die FPV Piloten Präzisionsantennen und verdiene mir als Ruheständler ein kleines Taschengeld für meine Fliegerei nicht zum Broterwerb


Zurück zu „Antennen Technik“