Eine Absturzursache / Flyaway Ursache bei der Vision+ 3.0 mit 2312 Motoren.

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knarfboy
Kopter Kapitän
Kopter Kapitän
Beiträge: 534
Registriert: Do 15. Okt 2015, 00:36
Hat sich bedankt: 8 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Eine Absturzursache / Flyaway Ursache bei der Vision+ 3.0 mit 2312 Motoren.

#1 Beitragvon Knarfboy » So 18. Okt 2015, 22:33

Durch Vibrationen kann einer der 3 Drähte vom Motor an der Lötstelle vom ESC abbrechen. Siehe Bild 1 und Bild 2.
Das Kabel von den alten 2212 Motoren hatte als Anschlusskabel eine Litze mit vielen dünnen Äderchen.
Die 2312 Motoren der neuen Phantom 2 / Visison v3.0 haben nur einen dünnen Draht, der direkt von der Motorwicklung kommt. Da wurde bei der Herstellung kräftig gespart.
Wenn der Phantom 2 fliegt, schwingt und vibriert der Draht. Das hat zur folge, das der Draht an der Lötstelle bricht. Bei dem Motor handelt es sich um eine 3 Phasen Drehstrommotor. Verliert dieser einen Anschluss läuft der Motor weiter, hat jedoch nur noch 1/3 seiner ursprünglichen Leistung. Der Flug Controller (NAZA) versucht dies auszugleichen, indem der die Drehzahl der andern Motoren hochregelt. Dies kann zur folge haben, das der Phantom 2 / Vision in irgendeine Richtung abhaut und davonfliegt oder abstürzt.
Das könnte auch hier der Fall gewesen sein: Horror-Absturz
DJI hat nun offensichtlich die Drähte mit Silikon festgeklebt, damit diese nicht mehr schwingen oder vibrieren können. Siehe Bild 2

Bild Bild



Quelle: forum.dji.com/forum.php?mod=viewthread&tid=9560



Zurück zu „Phantom 2 Vision+“