Treiber USB Serial etc.

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knarfboy
Kopter Kapitän
Kopter Kapitän
Beiträge: 521
Registriert: Do 15. Okt 2015, 00:36
Hat sich bedankt: 7 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Treiber USB Serial etc.

#1 Beitragvon Knarfboy » Di 26. Dez 2017, 03:54

Um den F3 oder F4 FC sowie das SP Raching F3 OSD Modul mit dem Cleanflight (oder Betaflight) Configurator zu verbinden, müssen 2 bis 3 Treiber installiert werden.

Zum einen den CP210x Treiber -> https://www.silabs.com/products/develop ... cp-drivers
Ich habe den Treiber (v6.7.5) aus dem Default Link heruntergeladen und einfach installiert.

Und den STM USB VCP Treiber -> http://www.st.com/en/development-tools/ ... 32102.html Mirror: http://inavflight.com/assets/2016-12-07 ... driver.zip
Man muss sich mit seiner e-mail Adresse anmelden und bekommt dann den Downloadlink per email.
Den Treiber herunterladen und installieren.

Zum flashen im Bootloader Modus auch den Zadig Treiber -> http://zadig.akeo.ie/

Den Treiber herunterladen und installieren. Dann bei der Konfiguration aufpassen. Nicht den STM32 virtual Com Port konfigurieren!
Sondern den FC in den Bootloadermodus versetzen. (Schalter gedrückt halten oder Boot Jumper brücken.) Den FC mit dem USB Port verbinden.
Dann erscheint eine neue Device STM32 Bootloader, diese dann auswählen und konfigurieren.

Eine Gute Anleitung gibt es hier:
https://www.youtube.com/watch?time_continue=731&v=m4ygG6Y5zXI

Hinzugefügt nach 20 Minuten 42 Sekunden:
Diese Anleitung gilt natürlich nicht nur für die SP Raching F3 / F4 Flugkontroller und deren Clone, sondern für alle Cleanflight / Betaflight kompatiblen FC's.



Benutzeravatar
phantom-pilot
Kopter Pilot
Kopter Pilot
Beiträge: 90
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:02
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Treiber USB Serial etc.

#2 Beitragvon phantom-pilot » Di 26. Dez 2017, 10:53

Ja, das mit den Windows Treibern, ist wie der BER, Microsoft wird das nie hinbekommen. Wenn die Treiberkonfiguration erst einmal gründlich versaut ist, hilft nur alle deinstallieren und nach einen Neustart Windows neu zu installieren.
Bei meinem SP Racing F3 reichte es aus den CP210x Treiber zu installieren, damit funktionierte auch der Firmwareflash. Bei meinem SP Racing F4Neo brauchte ich dann alle Treiber.

Übrigens ging es auf meinem Macintosh einwandfrei, ohne irgendwelche Treiber zu installieren. Einfach Chrome und die Cleanflight App installiert und es klappte sofort. Allerdings hatte ich auf dem Mac vorher Software von DJI installiert, möglich, das dabei die USB Treiber mit installiert wurden.



Benutzeravatar
dieterste36
Founder
Founder
Beiträge: 120
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 11:44
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Treiber USB Serial etc.

#3 Beitragvon dieterste36 » Di 26. Dez 2017, 14:02

Was auch funktioniert:

https://impulserc.blob.core.windows.net ... _Fixer.exe

Dazu den FC in den Bootloader Modus bringen und an den USB Port anschließen. Dann den Fixer ausführen.



Benutzeravatar
phantom-pilot
Kopter Pilot
Kopter Pilot
Beiträge: 90
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:02
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Treiber USB Serial etc.

#4 Beitragvon phantom-pilot » Do 28. Dez 2017, 14:41

Zadig DFU-Treiberinstallation.

Ein DFU-Treiber wird benötigt, um die neueste Firmware zu flashen ( unter anderem NEO FC's und F3 OSD ).
• Trennen Sie das NEO von Ihrem Computer.
• Starten Sie den Cleanflight-Konfigurator.
• Drücken und halten Sie die BOOT-Taste.
• Schließen Sie das NEO an Ihren Computer an.
• Lassen Sie die BOOT-Taste los.
• Wenn in der Port-Auswahl "DFU" angezeigt wird, ist ein DFU-Treiber installiert, trennen Sie das NEO und folgen Sie dem Firmware Upgrade-Verfahren.
• Wenn 'DFU' nicht in der Port-Auswahl angezeigt wird, muss jetzt ein DFU-Treiber installiert werden.
• Installieren Sie den Zadig Treiber. http://zadig.akeo.ie/
• Zadig starten, Aus den Menüs aktivieren Sie "Optionen / Alle Geräte auflisten (List all devices.)".
• Wählen Sie das Gerät 'STM32 Bootloader' in der Liste.
• Wählen Sie WinUSB rechts neben dem grünen Pfeil.
• Klicken Sie auf "Treiber ersetzen" und befolgen Sie die Anweisungen zum Installieren des DFU-Treibers.
• Starten Sie diesen Prozess von Anfang an neu, um zu überprüfen, ob die DFU-Treiberinstallation korrekt ist und DFU nun in der Port Auswahl vorhanden ist.




Zurück zu „SP Racing F3 & F4 mit Cleanflight / Betaflight“