Barometer an SP Raching F3 / F4 NEO und ähnliche nachrüsten.

Nachricht
Autor
Benutzeravatar
Knarfboy
Kopter Kapitän
Kopter Kapitän
Beiträge: 514
Registriert: Do 15. Okt 2015, 00:36
Hat sich bedankt: 6 Mal
Danksagung erhalten: 11 Mal

Barometer an SP Raching F3 / F4 NEO und ähnliche nachrüsten.

#1 Beitragvon Knarfboy » Do 28. Dez 2017, 15:36

Die SP Raching Flugkontroller F3 / F4 NEO haben keinen Barometer. Dieser lässt sich leicht für 1.-€ nachrüsten. Dies gilt natürlich auch für andere Hersteller / Modelle von FC's.
Einfach einen BMP180 oder BMP280 auf einem kleinen Platine für 1.-€ bei Ebay kaufen.Ich empfehle den BMP280 , die ist der Nachfolger des BMP180.

Cleanflight / Betaflight erkennen und unterstützen diese Barometer. Auf vielen Boards sind diese von Hause aus verbaut.

Diese Barometer benötigen eine 3,3 Volt Versorgungsspannung! % Volt vertragen diese nur, wenn die kleine Platine einen Spannungsregler enthält, der die 5 Volt für den Barometerchip auf 3,3 Volt herabsetzt.

Bild
Bild
Bild

Es gibt 2 Möglichkeiten, den Barometer an den FC anzuschließen. Entweder den SPI Port oder den I2C Anschluss verwenden. Des hängt davon ab, was an Ihrem FC frei bzw. vorhanden ist. Im Zweifel ist hier etwas probieren angesagt.

Power-Pins:

VCC - +3,3 Volt (meistens)
GND - Ground (-)


SPI Logic pins:

SCK - Dies ist der SPI Clock Pin, ein Eingang zum Chip. (SPI Clock Pin)
SDO - dies ist der Pin "Serial Data Out / Master In Slave Out" für Daten, die vom BMP280 an Ihren FC gesendet werden. ( Serial Data Out / Master In Slave Out Pin)
SDI - dies ist der serielle Dateneingang / Master-Out-Slave-In-Pin für Daten, die von Ihrem FC an den BMP280 gesendet werden. (Serial Data In / Master Out Slave In Pin)
CS (SCS) - dies ist der Chip Select-Pin, lassen Sie ihn herunter, um eine SPI-Transaktion zu starten. Es ist ein Eingang vom FC zum Chip. (Chip Select Pin)


I2C-Logikstifte:

SCK - dies ist auch der I2C Clock Pin, verbinden Sie mit Ihrer FC I2C-Clock-Linie.
SDI - das ist auch der I2C-Daten-Pin, der an die I2C-Datenleitung Ihres FC angeschlossen wird.

Lassen Sie die anderen unbenötigten Pins getrennt

https://www.youtube.com/watch?v=XeyPtQ203K8


BMP 280 Datenblatt - https://cdn-shop.adafruit.com/datasheet ... 001-11.pdf

Info aus dem Datenblatt:

Interface selection
Interface selection is done automatically based on CSB (chip select) status. If CSB is connected
to VDDIO, the I²C interface is active. If CSB is pulled down, the SPI interface is activated. After
CSB has been pulled down once (regardless of whether any clock cycle occurred), the I²C
interface is disabled until the next power-on-reset. This is done in order to avoid inadvertently
decoding SPI traffic to another slave as I²C data. Since power-on-reset is only executed when
both VDD and VDDIO are established, there is no risk of incorrect protocol detection due to powerup
sequence used. However, if I²C is to be used and CSB is not directly connected to VDDIO but
rather through a programmable pin, it must be ensured that this pin already outputs the VDDIO
level during power-on-reset of the device. If this is not the case, the device will be locked in SPI
mode and not respond to I²C commands.

English -> google Übersetzer -> Deutsch:

Schnittstellenauswahl
Die Schnittstellenauswahl erfolgt automatisch basierend auf dem CSB (Chip Select) Status. Wenn CSB verbunden ist
zu VDDIO ist die I²C-Schnittstelle aktiv. Wenn CSB heruntergezogen wird, wird die SPI-Schnittstelle aktiviert. Nach
CSB wurde einmal heruntergezogen (unabhängig davon, ob irgendein Taktzyklus aufgetreten ist), der I²C
Schnittstelle ist bis zum nächsten Power-On-Reset deaktiviert. Dies geschieht, um versehentlich zu vermeiden
Dekodieren von SPI-Verkehr zu einem anderen Slave als I²C-Daten. Da Power-On-Reset nur ausgeführt wird, wenn
Sowohl VDD als auch VDDIO sind eingerichtet, es besteht keine Gefahr einer inkorrekten Protokolldetektion aufgrund des Einschaltens
Sequenz verwendet. Wenn jedoch I²C verwendet werden soll und CSB nicht direkt an VDDIO angeschlossen ist
Über einen programmierbaren Pin muss sichergestellt werden, dass dieser Pin den VDDIO bereits ausgibt
Pegel beim Power-On-Reset des Gerätes. Ist dies nicht der Fall, wird das Gerät in SPI gesperrt
Modus und nicht auf I²C-Befehle reagieren.



Benutzeravatar
dieterste36
Founder
Founder
Beiträge: 115
Registriert: Fr 16. Okt 2015, 11:44
Hat sich bedankt: 3 Mal
Danksagung erhalten: 10 Mal

Re: Barometer an SP Raching F3 / F4 NEO und ähnliche nachrüsten.

#2 Beitragvon dieterste36 » Do 28. Dez 2017, 16:45

Was euch Frank, bzw. das Datenblatt sagen will, ist, das der CSB Pin auf +3,3 Volt gelegt werden muss, um den BMP280 Chip auf i2C umzuschalten (Bild 17 im Datenblatt). Ansonsten ist der Chip im SPI Modus (Bild 16 im Datenblatt).
VDD und VDDIO sind beide auf +3,3 Volt geschaltet (sind auf der Platine verbunden). Dies ist nur für Geräte interessant, welche intern mit mehren verschiedenen Spannungen arbeiten (Handy's etc.).



Benutzeravatar
phantom-pilot
Kopter Pilot
Kopter Pilot
Beiträge: 90
Registriert: Mo 11. Jul 2016, 12:02
Hat sich bedankt: 2 Mal

Re: Barometer an SP Raching F3 / F4 NEO und ähnliche nachrüsten.

#3 Beitragvon phantom-pilot » Mi 3. Jan 2018, 17:18

Ich habe mir mal so ein Teil bestellt. Wenn alles richtig angeschlossen ist, sollte Cleanflight den Barometerchip erkennen.
Also müsste der dann im Cleanflight - Configurator in grün angezeigt werden.




Zurück zu „SP Racing F3 & F4 mit Cleanflight / Betaflight“